Bildung

Alle Schülerinnen und Schüler sollen ihre individuellen Zukunftschancen in unserer Gesellschaft selbstständig gestalten und wahrnehmen.

Geborgenheit

Uns ist es wichtig, in einer Schulatmosphäre zu arbeiten, die von Teamgeist, Freude am Lernen und einem vertrauensvollen, demokratischen Umgang miteinander geprägt ist.

Respekt

Toleranz ist für uns die Grundlage unserer Erziehungsarbeit: Wir akzeptieren uns in unserer Verschiedenheit und begegnen einander mit Respekt und Höflichkeit.

I. Hauptschulabschluss nach Klasse 9 (AVO §16,1)

Voraussetzungen:

  • Mindestanforderungen in allen Pflichtfächern und WPK
    Für den HS-Abschluss nach Klasse 9 gilt folgende Ausgleichsregelung (AVO §23,6):
    3 x mangelhaft: 2 x befriedigend
    1 x ungenügend und 1 x mangelhaft: 1 x gut oder 2 x befriedigend,
    die mangelhafte Note muss nicht ausgeglichen werden.
  • Teilnahme an der Abschlussprüfung

II. Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss nach Klasse 10 (AVO §13)

Voraussetzungen:

  • Mindestanforderungen in allen Pflichtfächern und WPK
  • Teilnahme an der Abschlussprüfung
  • Besonderheit: Wer die Voraussetzungen für den "Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss" nicht erfüllt, erhält den "Hauptschulabschluss nach Klasse 9", wenn die erbrachten Leistungen am Ende von Klasse 10 den unter Punkt I. aufgeführten Bedingungen entsprechen (AVO § 16,2).

III. Realschulabschluss nach Klasse 10 (AVO §14)

Voraussetzungen:

  • Mindestanforderungen in allen Pflichtfächern und WPK
  • ausreichende Leistungen in zwei E-Kursen (De, Ma, En, Ch)
  • befriedigende Leistungen in den übrigen beiden Kursen (E-Kurse werden eine Notenstufe besser gewertet)
  • 2 x befriedigende Leistungen in zwei Fächern ohne Fachleistungsdifferenzierung
  • Teilnahme an der Abschlussprüfung

IV. Erweiterter Sekundarabschluss I nach Klasse 10 (AVO §15)

Voraussetzungen:

  • Mindestanforderungen in allen Pflichtfächern und WPK
  • befriedigende Leistungen in drei E-Kursen ausreichende Leistungen in einem weiteren E-Kurs oder gute Leistungen in einem G-Kurs
  • Ø 3,0 in den übrigen Pflicht- und Wahlpflichtfächern
  • Teilnahme an der Abschlussprüfung

Berechnungshinweis: Bis zu zwei E-Kurse fließen zusätzlich in die Berechnung ein, wenn diese besser als befriedigend sind.

Ausgleichsregelungen - gelten für Versetzungen in den Klassen 6 bis 10 (DVO §16)

  • mangelhafte Leistungen in einem Fach müssen nicht ausgeglichen werden
  • 2 x mangelhaft: 2 Ausgleichsfächer mit mindestens befriedigend
  • 3 x mangelhaft (darunter darf nur einmal mangelhaft in De, Ma oder En sein): 3 Ausgleichsfächer mit mindestens befriedigend
  • 1 x ungenügend: ein Ausgleichsfach mit gut oder 2 Ausgleichsfächer mit befriedigend
  • 1 x ungenügend und 1 x mangelhaft (darunter darf nur einmal das Fach De, Ma oder En sein): 1 x gut und 1 x befriedigend oder 3 x befriedigend
  • E- Kurse werden zum Ausgleich um eine Note besser gewertet
Ausgleichsregelungen sind KANN-Bestimmungen
Stand: Juni 2017 (Angaben sind sorgfältig zusammengestellt, aber ohne Gewähr)

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

(Chinesisches Sprichwort)

Wir ermutigen unsere Schüler, sich offen,

tolerant und selbstbewusst

den Herausforderungen

des Lebens zu stellen.

Zum Seitenanfang