Bildung

Alle Schülerinnen und Schüler sollen ihre individuellen Zukunftschancen in unserer Gesellschaft selbstständig gestalten und wahrnehmen.

Geborgenheit

Uns ist es wichtig, in einer Schulatmosphäre zu arbeiten, die von Teamgeist, Freude am Lernen und einem vertrauensvollen, demokratischen Umgang miteinander geprägt ist.

Respekt

Toleranz ist für uns die Grundlage unserer Erziehungsarbeit: Wir akzeptieren uns in unserer Verschiedenheit und begegnen einander mit Respekt und Höflichkeit.

Am 2. Juni 2017 ist es wieder so weit: Unser Tag für Afrika!

Im vergangenen Jahr ist es unseren Schülerinnen und Schülern durch ihren Einsatz gelungen, die unglaubliche Summe von 2088,38 Euro zusammenzubringen!

Dadurch konnte, wie bereits im Vorjahr, wieder fast das Jahresgehalt einer Lehrerin an unserer Partnerschule in Swakopmund (Namibia) gesichert werden.

Der nebenstehende Brief hat uns vor Kurzem aus Namibia erreicht.

Darin bedankt sich die Direktorin, Frau Kriner, für die umgerechnet 26 Tausend Namibia-Dollar, die dazu beitragen, dass die Arbeit an ihrer Schule weitergeführt werden kann.

Es gibt ein Vorschulprogramm (25 Kinder), einen Kindergarten (36 Kinder) und speziellen Nachmittagsunterricht (mehr als 30 Kinder), in dem die Schüler Englisch und Mathematik lernen.

Außerdem schickte uns Frau Kriner einige Fotos von den Schülern und vom Schulzentrum.

09

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

(Chinesisches Sprichwort)

Wir ermutigen unsere Schüler, sich offen,

tolerant und selbstbewusst

den Herausforderungen

des Lebens zu stellen.

Zum Seitenanfang