Bildung

Alle Schülerinnen und Schüler sollen ihre individuellen Zukunftschancen in unserer Gesellschaft selbstständig gestalten und wahrnehmen.

Geborgenheit

Uns ist es wichtig, in einer Schulatmosphäre zu arbeiten, die von Teamgeist, Freude am Lernen und einem vertrauensvollen, demokratischen Umgang miteinander geprägt ist.

Respekt

Toleranz ist für uns die Grundlage unserer Erziehungsarbeit: Wir akzeptieren uns in unserer Verschiedenheit und begegnen einander mit Respekt und Höflichkeit.

Bunter Abend in unserem Schulzentrum

5-4-3-2-1-Zero!! The show begins!

 „Ich warte schon lange auf diesen Tag…..“

singen Erik, Naomi (6b) und Joelina (7b) aus der Musik-AG bei ihrem Auftritt mit dem Musikstück „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen.

Und das ging allen mitwirkenden Schülerinnen und Schülern so, denn sie hatten seit den Sommerferien mit viel Ehrgeiz ihre zahlreichen Band- und Solistenauftritte mit Herrn Komar vorbereitet.

Auch die Theater-AG von Frau Kintsch, Frau Josephs mit 2 Gedichten aus dem WPK Deutsch 10,  führten kurze Darbietungen auf.

Der Wahlpfllichtkurs Gesundheit und Soziales hatte leckere Kanapees vorbereitet.

Und das erste Mal hatten sich auch Lehrerinnen und Lehrer zu einer Band zusammengetan, die mit 3 Musikstücken die Pausenhalle richtig zum Rocken bringen sollten.

Los ging es mit einem Solo-Gitarrenstück von Herrn Komar, begleitet von Herrn Fenne am Cajon. „Sultans Of Swing“, ein Klassiker von den Dire Straits in einer spanischen Version, von Herrn Komar arrangiert und visuell mit einem Bühnenvideo untermalt.

Danach folgten Medina, Line, Tom (7a) und Jonas (7b) mit „Rather Be“, sauber intoniert in allen Lagen.

Klassen- und jahrgangsübergreifend erfolgte „Je ne parle pas francais“ der beiden fünften Klassen, Medina, Katharina, Line, Loreene (7a), Tom und Tim an den Gitarren (7b).

Ein Auftritt mit Live-Band, Solo-Sängerinnen, Chor und Tanz.

Frau Josephs und Kevin (10a) führten ein Gedicht auf, das anschließend von Herrn Komar auf der Solo-Gitarre mit „Here comes the sun“(Beatles) musikalisch dargestellt wurde.

Adriana und Tia (6b) lieferten eine mitreißende Tanzchoregraphie zu Katy Perry´s „Swish Swish“, zu der das Publikum begeistert klatschte.

Dann folgte eine kurze Theaterszene, die Bezug nahm auf das danach folgende Musikstück der Lehrerband: „Message In A Bottle“, ein Klassiker von The Police. Die Lehrerband (Frau Kempken, Frau Kintsch, Herr Komar, Herr Fenne, Theo) rockte die Pausenhalle und sorgte für mitreißende Stimmung.

In der Pause gab es leckere Kanapees.

Die zweite Hälfte des Konzerts begannen Lena und Laura (10b) mit einem Rap-Battle zu „Du liebst mich nicht“.

Danach folgte die Musik-AG (Erik, Naomi, Joelina, Felix am Schlagzeug) mit „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen. Es war ihre erster Auftritt und er rockte.

Jana, Carolina und Lina (5a, 5b) sorgten mit „Fade It“ für Gänsehautmomente.

Ein kurzes Gedicht von Frau Josephs folgte, dann führte die Theater-AG eine Szene passend zu „Imagine“ auf, das anschließend von Herrn Fenne und Herrn Komar aufgeführt wurde.

Danach folgte die Lehrer-Schüler-Band mit „Anywhere, Anytime, Anyplace“ bei der neben den Lehrerinnen und Lehrern auch Lena und Laura aus der 10b mitsangen und Theo großartig Schlagzeug spielte. Herr Komar spielte schöne E-Gitarrensoli. Die Pausenhalle bebte vor begeistertem Publikum, das auch sofort eine Zugabe forderte: Es folgte „Herzbeben“ von Helene Fischer, alle klatschten begeistert mit und wollten noch mehr Zugaben.

Es war ein ganz toller Abend und die zahlreichen Zuschauer, die die Pausenhalle mit ihrem Applaus zum Beben brachten, lauschten begeistert den insgesamt 16 Programmpunkten.

Frau Kintsch und ihr Lichtteam sorgte mit ihrer professionellen Beleuchtung für das richtige Licht und erzeugte damit eine tolle Stimmung.

Moderiert wurde das Konzert von Grijesa und Lena (10a, 10b).

Die Fotos hat Frau Bergmann gemacht:

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

(Chinesisches Sprichwort)

Wir ermutigen unsere Schüler, sich offen,

tolerant und selbstbewusst

den Herausforderungen

des Lebens zu stellen.

Zum Seitenanfang